Mediation Home
 
 

Mediation ist keine psychologische Beratung oder Rechtsberatung

 

Mediation – ein neuer Weg aus dem Konflikt?

Der Begriff Mediation kommt aus dem anglo-amerikanischen Bereich und bedeutet „vermitteln“, die Technik allerdings ist so alt wie die Menschheit. Sie findet sich im alten China, in Japan, im antiken Griechenland, im Mittelalter, der heutigen Dritten Welt und beginnt sich auch in Europa zunehmend wieder zu etablieren.

Die wesentlichen Mediationselemente „Fragen – Zuhören – Verhandeln – Diskutieren und Vermitteln“ – sind also keine Innovation von heute. Neu dagegen sind der systematische Einsatz in allen Lebensbereichen und die Professionalisierung. Als methodisch ausgefeilte Alternative zum Rechtsweg wurde sie in der USA weiterentwickelt. Hier in Europa wird sie seit den 80-er Jahren zunehmend eingesetzt, nicht zuletzt wegen der überlasteten Gerichte, der zeitlichen, finanziellen, psychischen und kostenintensiven Auseinandersetzungen. Die Erfahrungen mit Mediation sind gut und die Anstrengungen, Mediation mehr und mehr einzusetzen, ist ermutigend.


Beispiele, die für eine Mediation geeignet sind

Der Einsatz von Mediation ist vielfältig. Als Alternative zum Rechtsweg oder radikalen oder gewalttätigen Formen der Auseinandersetzung eignen sich Mediationsverfahren oder Elemente der Mediation, wenn Sie:

  • in Ihrer Pfarrei oder Kirchgemeinde den Konflikt respektvoll austragen und einen zukunftsgerichteten Umgang pflegen wollen

  • Ihre Organisation oder Institution auf einen zukunftsgerichteten Kurs bringen wollen

  • sich im Guten trennen wollen

  • eine Scheidungskonvention wollen, die für beide Parteien fair ist

  • Ihre Konflikte keinesfalls auf dem Rücken Ihrer Kinder austragen wollen

  • darunter leiden, dass Sie nicht mehr miteinander kommunizieren können

  • Ihnen daran liegt, da an Ihrem Arbeitsplatz wieder gegenseitiger Respekt Platz hat

  • die Erbschaft so verteilt wird, dass am Ende alle Beteiligten einverstanden und zufrieden sind

  • Ihr Betrieb wieder erfolgreich weitergeführt werden kann

  • Ihren Streit mit dem Vermieter beenden wollen

  • Ihre Entscheidung nicht einem Dritten (Gericht/Schiedsgericht/Gutachter) überlassen, sondern selber entscheiden wollen.


Vorteile der Mediation gegenüber anderen Verfahren

  • Der Zeitbedarf – sowohl die Dauer der einzelnen Sitzungen wie die Anzahl - für eine Mediation ist überblickbar

  • Eine Mediation kann jederzeit abgebrochen werden

  • Die Verhandlungsgegenstände können jederzeit ausgedehnt werden. Das ermöglicht kreative Lösungen

  • Es können jederzeit neue Themen eingebracht werden

  • Ergebnisse kommen nur gemeinsam zustande. Die Teilnehmenden müssen einverstanden sein.

  • Die Teilnehmenden verpflichten sich zu absolutem Stillschweigen (Gerichtsverfahren sind dagegen öffentlich)

  • Die Mediation ist zukunftsgerichtet, imageschonend, aussergerichtlich, schnell und beziehungsschonend

  • In der Mediation werden keine Schuldigen gesucht

  • Die Mediation ist kostengünstiger als jedes andere Verfahren. Das finanzielle Risiko ist für die Parteien beschränkt und die Mediation kann jederzeit ohne weitere Kostenfolgen abgebrochen werden.

  • Den Teilnehmenden stehen nach Abbruch der Mediation weitere oder andere Verfahren offen.

 

top

 

   
 

Mediation Verband Aktuelles Partner Kontakt